Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 11. Juni 2018

Ds ist ein Todesstoss für die Anleihenrestrukturierung.....Ungleichbehandlung =! Nichtigkeit

Carpevigo: Neue Optionen für Anleihegläubiger

Corporate News vom 24.02.2014
Die Restrukturierung im Anleihebereich der Carpevigo-Gruppe schreitet voran. Eine erste Gruppe von Anleihegläubigern ist in eine neue Anleihe gewechselt und hat so Carpevigo über das dreijährige Moratorium hinaus weitere fünf Jahre für eine Rückführung der Anleihen zugestanden. ...
In der zweiten Jahreshälfte 2013 haben die Gläubiger von Anleihen mehrerer Gesellschaften der Carpevigo-Gruppe einem dreijährigen Moratorium zugestimmt. Der Anleihebereich ist in Gläubigerversammlungen neu aufgesetzt worden. Die Anleger haben mit den erforderlichen Mehrheiten beschlossen, Carpevigo zunächst eine Zinsabsenkung und ein Moratorium bis zum 30.06.2016 zu gewähren, um bis zum Jahresende 2013 ein Sanierungskonzept zu entwickeln.
Die seither stattfindende Sanierung bei Carpevigo schreitet weiter voran und hat nunmehr bereits den Bereich der langfristigen Neustrukturierung erreicht. Aufgrund der bereits erfolgten umfangreichen Einsparungen im operativen Bereich hat zum Jahreswechsel ein größerer Kreis von Anleihegläubigern ein private placement initiiert und ist in neue Anleihen mit einer Laufzeit von 8 Jahren gewechselt.
Um den Sanierungskurs zu stärken, sind zwei neue Anleihen der Carpevigo Renewable Energy AG aufgelegt worden, die eine Laufzeit von acht Jahren und einen dem Moratorium entsprechenden Zinssatz vorsehen. Mit dem Wechsel in diese neuen Anleihen haben bislang rund ein Fünftel der Anleihegläubiger von Carpevigo ihr Vertrauen in den Sanierungskurs zum Ausdruck gebracht.
Die breite Unterstützung der Anleger stellt die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Fortführung des Sanierungsplanes dar, ohne die ein solcher Schritt nicht möglich gewesen wäre. Die Verlängerung der Laufzeit verbessert die Voraussetzungen für die geplanten Umfinanzierungen und Anlagenverkäufe. Die Chancen auf vorzeitige Rückführungen steigen durch die Stärkung der Finanzsituation der Gruppe.
Am 12.02.2014 hat außerdem eine zweite Gesprächsrunde mit den gemeinsamen Vertretern stattgefunden. Neben operativen Themen war insbesondere die Restrukturierung des Anleihebereiches zentrales Thema dieser Besprechung. Carpevigo hat den gemeinsamen Vertretern versichert, dass eine dem private placement wirtschaftlich vergleichbare Option jedem Anleger offenstehen wird. Die Umsetzung dieser gemeinsamen Zielsetzung - innerhalb oder ggf. auch außerhalb weiterer Gläubigerversammlungen - wird derzeit bei sämtlichen betroffenen Anleihen geprüft.
Nähere Einzelheiten sind einem weiteren Bericht zu entnehmen, der für Februar 2014 angekündigt ist und der für Anleihegläubiger ab dem 3. März 2014 bei ihrem gemeinsamen Vertreter abgerufen werden kann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen