Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 13. Juni 2018

Nach diesem Buch aus der Einsele-Schule hättest du die Solar-World-Klage vor dem BGH gewinnen müssen.

Hallo Rolf,
habe das Werk gelesen.
Auf den Seiten 74, 258 ff und anderswo werde ich sogar mehrmals zitiert,
allerdings meine Thesen immer verworfen.
Nach diesem Buch aus der Einsele-Schule hättest du die Solar-World-Klage vor
dem BGH gewinnen müssen.

Das Problem dieser Diss. ist aber, dass sie sich 1:1 am Wortlaut des SchVG
entlanghandelt und eine Logik entwickelt, die mit dem Wortlaut zwar
vereinbar ist, so vom Gesetzgeber aber nicht gewollt war. 
Das SchVG wurde von Dilettanten geschrieben. Deshalb muss man, so wie es der
BGH getan hat, darauf zurückgehen, was der Gesetzgeber eigentlich regeln
wollte.
Das Anleihen nach dieser Diss keine Dauerschuldverhältnisse sein sollen, ist
absurd. Und es gibt sogar noch einen Zuschlag der Absurdität: Siehe Seite
86: "Schuldverschreibungen verbriefen ... keine Vertragsverhältnisse." 
Man kann Themen auch völlig zerreden, am Ende ist alles unklar. Die Diss.
leistet einen Beitrag zur weiteren völligen Verwirrung. Meine These, dass
die Juristerei keine Wissenschaft ist, ist einmal mehr belegt.
Aus guten Grund gibt es keine internationalen Anleiheemissionen nach
deutschem Recht mehr. 

Gruß

1 Kommentar:

  1. Dass und das - welcome to the Legasthenikerparty ..

    AntwortenLöschen