Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 8. Juli 2018

den Geissenpeter kann und werde ich nicht in Ruhe lassen...


denn so wie es aussieht hat er mich mit zwei fake-LV-Policen getäuscht (die dem Anschein mit den ins Spiel gebrachten Rückkaufswerten von je ca 25.000 EUR wohl heisse Luft sind) und damit betrügerisch zweimal 30.000 EUR Darlehen aus mir rausgeleiert hat.

Das ist mutmasslich strafrechtlich relevant und für die Aussübung einer Anwaltstätigkeit hinderlich.

Der Assessor lässt grüssen

1 Kommentar:

  1. Vielleicht ist der ja schon wie Roland Schill, der sich in Brasilien ein Häuschen für 15.000 Euro gekauft hat, der Favelakönig und lacht sich über den dummen Rolf Koch kringelig, wie leicht es war, diesem mit fake-Policen das Geld aus der Tausche zu ziehen.

    AntwortenLöschen