Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 17. Juni 2018

Die Motivlage von Neureuther für die rechtswidrige Umsetzung der GV-Beschlüsse...// Neureither will unter allen Umständen ein Insolvenzverfahren verhindern da im sonst sein eigener Laden existenzvernichtend um die Ohren fliegt....


Jetzt brauch ich echt mal die Hilfe vom Geissenpeter....Den Blauen Jahrgang 2017 oder den Klassiker (hier meiner in rot) Modelljahr 1967 ? // alle die mir wohlgesonnen sind können mit Kommentieren....Flick-Leichen-Consulent Spachmüller oder aber auch Nicstic Beate






So hätte Neureuther handeln müssen


Die Gesellschaft kann unmittelbar nach Ablauf der Monatsfrist des Absatzes 1 eine eingereichte Klage bereits vor Zustellung einsehen und sich von der Geschäftsstelle Auszüge und Abschriften erteilen lassen. Mehrere Anfechtungsprozesse sind zur gleichzeitigen Verhandlung und Entscheidung zu verbinden. // Diese Regelung wird Neureuther noch übel aufstossen und schwer vor die Füsse fallen

Aktiengesetz
§ 246 Anfechtungsklage

(1) Die Klage muß innerhalb eines Monats nach der Beschlußfassung erhoben werden.
(2) Die Klage ist gegen die Gesellschaft zu richten. Die Gesellschaft wird durch Vorstand und Aufsichtsrat vertreten. Klagt der Vorstand oder ein Vorstandsmitglied, wird die Gesellschaft durch den Aufsichtsrat, klagt ein Aufsichtsratsmitglied, wird sie durch den Vorstand vertreten.
(3) Zuständig für die Klage ist ausschließlich das Landgericht, in dessen Bezirk die Gesellschaft ihren Sitz hat. Ist bei dem Landgericht eine Kammer für Handelssachen gebildet, so entscheidet diese an Stelle der Zivilkammer. § 148 Abs. 2 Satz 3 und 4 gilt entsprechend. Die mündliche Verhandlung findet nicht vor Ablauf der Monatsfrist des Absatzes 1 statt. Die Gesellschaft kann unmittelbar nach Ablauf der Monatsfrist des Absatzes 1 eine eingereichte Klage bereits vor Zustellung einsehen und sich von der Geschäftsstelle Auszüge und Abschriften erteilen lassen. Mehrere Anfechtungsprozesse sind zur gleichzeitigen Verhandlung und Entscheidung zu verbinden.
(4) Der Vorstand hat die Erhebung der Klage unverzüglich in den Gesellschaftsblättern bekanntzumachen. Ein Aktionär kann sich als Nebenintervenient nur innerhalb eines Monats nach der Bekanntmachung an der Klage beteiligen.

Vergleich Kursentwicklung ECU28 mit ARG100


ECU28 .... das Ding wird immer interessanter---!!!


Vorab soll es um seine Rolle bei den Betrügereien mit der Schweizer Firma NicStic AG sein. Berresheim hat hier wissentlich wertlose Aktien verkauft. Mit ihm Heinz Piroth bezw. Heinz Hensley und seine damalige Partnerin und Rechtsanwältin Beate Christine Hofmann, Frankfurt (früher Beate Christine Müller) Zitat aus Zürich Ist es wahr ??

M
Nun ist es so: Micky Michael Lothar Berresheim aus Dreieich – Sprendlingen und geschäftsansässig bei der M.B.O. Media GmbH, Offenbach wurde am 12.6.2012 verhaftet.
Vorab soll es um seine Rolle bei den Betrügereien mit der Schweizer Firma NicStic AG sein. Berresheim hat hier wissentlich wertlose Aktien verkauft. Mit ihm Heinz Piroth bezw. Heinz Hensley und seine damalige Partnerin und Rechtsanwältin Beate Christine Hofmann, Frankfurt (früher Beate Christine Müller). Für alle gilt die Unschuldsvermutung.
Die Verfahren laufen noch immer.