Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 20. März 2018

Doloses Gebührenshäring zwischen Loichinger (40%) und Geisslreiter (60%)

Das der Geissenpeter die Schriftsätze hinrotz sieht man schon an dem holprigen Stil selbiger.

<da <geisslreiter mir 65.000 EUR +++ schuldet hat er keine Chancen cash zu sehen (bevor die 65 k abgetragen sind) und richtet so die dolose Gebührenteilung ein

um so aus jedem Fall sein Scherflein zu ziehen.

Um an möglichst viel Geld zu kommen zettelt er auch höchst fragwürdige Prozesse an

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen